Berufliche Tätigkeit

Zeitraum Tätigkeit
Seit 05.2014 Senior Experte Medical Data Security bei der Deutschen Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Tätigkeitsschwerpunkte:
  • Vertretung des Konzerngeschäftsfeldes in Gremien der Standardisierung und des Datenschutzes
  • Vertretung des Konzerngeschäftsfeldes in Gremien der Interoperabilität wie IHE und HL7
  • Begleitung von Umsetzungsprojekten sowohl aus datenschutzrechtlicher Sicht wie auch aus Sicht der Interoperabilität
  • Begleitung von Produktentwicklungen im Rahmend es Medizinproduktegesetzes
04.2010 - 12.2013 Leiter Klinische IT bei der Gesellschaft für klinische Dienstleistungen mbH, Tätigkeitsschwerpunkte
  • Beratung bei Auswahl von klinischen Informationssystemen
  • Einführung und Betreuung von klinischen Informationssysteme
  • Optimierung des klinischen Workflows
04.2008 - 03.2010 Deutsches Onkologie Centrum Holding GmbH (DOC), Tätigkeitsschwerpunkt
Entwicklung eines Kommunikationsstandards in der Onkologie zwecks Datenaustausch zwischen Kliniken und niedergelassenen Arztpraxen einerseits sowie Krebsregister, Bundesstelle für Qualitätssicherung, Zertifizierungskommisionen und Einrichtungen zur onkologischen Forschung andererseits
Seit 08.2007 Berater im Gesundheitswesen mit den Schwerpunkten:
  • Telemedizin / Telematik im Gesundheitswesen
  • Datensicherheit, -schutz
  • Kommunikationsstandards
08.2007 - 12.2007 Verband der Hersteller von IT-Lösungen für das Gesundheitswesen, e.V. (VhitG), Tätigkeitsschwerpunkte
  • Referent für Telematik / Interoperabilität
  • Tätigkeitsschwerpunkte: Leitung der "Arbeitsgruppe Interoperabilität" des VHitG, Zusammenarbeit mit Organisationen des Gesundheitswesen wie den Standardisierungsgremien (HL7, IHE, CEN, ISO u.a.), gematik, KVen, ärztekammern, Krankenkassen etc.
08.2005 - 07.2007 Klinik für Thorax- und Kardiovaskuläre Chirurgie, Universitätsklinikum Essen
Tätigkeitsschwerpunkte: Einführung eines Informationssystems in der Herzchirurgie
Forschungsschwerpunkte: Sicherheitsaspekte beim Mobile Computing in der Medizin: Einsatz von Laptop, PDA, WLAN, Bluetooth, RFID usw. z.B. im Bereich Homemonitoring
04.2004 - 07.2005 Klinik und Poliklinik für Radiologie, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Tätigkeitsschwerpunkte: Erforschung und Realisierung teleradiologischer Lösungen, Entwicklung und Realisierung von eLearning-Lösungen für die Ausbildung von Medizinstudenten und ärzten für das radiologische Fachgebiet, Mitarbeit bei der @GIT-Initiative zur Standardisierung von Teleradiologie und Telemedizin, Aufbau einer Public-Key-Infrastruktur für die Deutsche Röntgengesellschaft
Forschungsschwerpunkte: Nutzung des Internets zur übertragung von Patientendaten für die Primär- und Sekundärbehandlung, Analyse und ggf Implementierung von Verfahren zur sicheren Datenübermittlung über unsichere Netze
WS 2003/2004 Promotionsstudium
12.2001 - 07.2003 Grönemeyer Institut, Universität Witten/Herdecke, Forschungsabteilung für Telematik und Cybermedizin
Forschungsschwerpunkte: Nutzung des Internets zur sicheren und gesetzeskonformen Kommunikation im Gesundheitswesen, WLAN-Nutzung in klinischen Einrichtungen, Untersuchung der Sicherheit der kryptographischen Aspekte des DICOM-Protokolles
01.01 - 12.01 VISUS Technology Transfer, Qualitätsmanagementbeauftragter mit Tätigkeitsschwerpunkten
  • Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems und Hinführung des Unternehmens zur ISO 9001-Zertifizierung
  • Design, Implementierung und Anleitung der Abteilungsmitarbeiter zur Durchführung von Testszenarios für die Softwareprodukte des Unternehmens
  • Interne Schulungen im Bereich Qualitätsmanagement und Medizinproduktegesetz
06.2000 - 12.2000 VISUS Technology Transfer, Abteilungsleiter Dienstleistungsproduktion mit Tätigkeitsschwerpunkten
  • Administration des Netzwerkes
  • Betreuung der Firewall und des Internetanschlusses
  • Führung und Anleitung der Abteilungsangehörigen sowie der Auszubildenden
05.1999 - 05.2000 Radiologischen Großpraxis "Institut für MikroTherapie" von Professor Dr. D. Grönemeyer, EDV-Verantwortlicher mit Tätigkeitsschwerpunkten
  • Beratung der Geschäftsführung in EDV-Fragen
  • Betreuung des institutseigenen Netzwerkes sowie der Firewall und des Internetanschlusses
  • Administration des Radiologischen Informationssystems
  • Benutzerbetreuung
01.1999 - 04.1999 Syseca, Consultant mit dem Tätigkeitsschwerpunkt
Beratung in Fragen von Netzwerkbereichen im Krankenhaus sowie Workflowoptimierung bei der Nutzung vorhandener medizinischer Informationssysteme